Gourmet Hütten Skisafari im Südtiroler Alta Badia


Geschmackvoller und verführerischer konnte der Start in den Winter kaum sein. Am 14. Dezember stand die Auftaktveranstaltung von “Skifahren mit Genuss” auf dem Programm. Kulinarische Spezialitäten locken bei der Gourmet Skisafari zum Einkehrschwung bei den Hütten Col Alt, Bioch, I Tablá, Bamby und Piz Arlara.

Am 5. Dezember startete Alta Badia in die neue Skisaison. Traumhafte Pisten vor der herrlichen Kulisse der Dolomiten UNESCO Welterbe, dafür ist Alta Badia berühmt. Und für viel mehr. Denn Genussskifahren hat hier im Herzen der Dolomiten eine ganz besondere Qualität.

“Skifahren mit Genuss” steht für ein Angebot, das exzellenten Wintersport mit kulinarischen Spezialitäten der Region und den besten Weinen Südtirols auf perfekte Weise kombiniert. Wintersport und Genuss, die beiden Kernkompetenzen von Alta Badia, schaffen hier ein einmaliges Angebot.

In diesem Winter steht die Entdeckung alter gastronomischer Traditionen der italienischen Küche ganz im Mittelpunkt. Genussvolle Abfahrten im doppelten Sinne des Wortes. Während der kommenden Saison locken in 14 Skihütten ganz außergewöhnliche Spezialitäten. In jeder dieser Hütten wird ein klassisches Gericht angeboten, das jeweils von einem italienischen Sternekoch kreiert wurde.

Das Besondere an diesen Gerichten ist, dass sie jeweils einem Rezept entsprechen, das aus der Region des Sternekochs kommt und konsequent der jeweiligen kulinarischen Tradition entspricht. Diese Reinterpretation klassischer Gerichte bietet dabei noch mehr. Es steht für die Tradition und die Geschichte der jeweiligen Region, verwendet typische Zutaten und repräsentiert dabei auch die Persönlichkeit des jeweiligen Kochs.

Mit all diesen Spezialitäten bietet “Skifahren mit Genuss” in diesem Winter eine faszinierende Reise durch das gastronomische Italien von Nord nach Süd und von Ost nach West durch verschiedene Regionen und Mentalitäten. Begleitet werden diese Gerichte jeweils von zwei Weinvorschlägen. Einer basiert auf der persönlichen Auswahl des Kochs, und der andere offeriert einen passenden Spitzenwein aus Südtirol.


Fünf Spitzenköche, ihre Kreationen, ihre Geschichte: Auch die dritte Auflage der Gourmet Skisafari setzt wieder bezaubernde gastronomische Höhepunkte. Am 14. Dezember stand die Auftaktveranstaltung des “Skifahrens mit Genuss” auf dem Programm und sie verwöhnte mit feinsten Zutaten. Fünf Sterneköche präsentierten ihre klassischen Kreationen in fünf Skihütten in Alta Badia.

Hausherr Norbert Niederkofler gastierte zum ersten Mal in der Col Alt Hütte. Seine Spezialität wird eine geschmorte Lammhaxe auf Maiscreme, Zwiebelsalat und Petersilienstreifen sein. “Das Lamm hab ich gewählt, weil es typisch für diese Bergregion ist. Es ist auch eine persönliche Kindheitserinnerung, als wir zuhause nur einmal pro Woche Fleisch essen konnten und das meist gebraten, geschmort oder gebacken wurde,” erzählte Norbert Niederkofler, Küchenchef des mit zwei Michelinsternen ausgezeichneten Restaurants St. Hubertus im Relais & Chateaux Hotel Rosa Alpina in San Cassiano.

Matteo Metullio, der jüngste Sternekoch Italiens und Chef im Restaurant La Siriola im Hotel Ciasa Salares in San Cassiano, präsentierte ein Gericht aus seiner Heimatregion Friaul Julisch Venetien. “Für die Gourmet Skisafari habe ich die Neuinterpretation des Jota Eintopfs ausgesucht. Dazu habe ich eine Creme von Bohnen, Scheiben von Bratkartoffeln, Sauerkraut, Öl vom Speck und ein Tartar von Krebs mit Limone ausgewählt. Dieses Gericht ist in der Gegend von Triest sehr populär und erinnert mich an meine Herkunft und die kulinarischen Traditionen meiner Heimatstadt. Die Kartoffeln verwende ich als knusprige Chips, das Kraut ist geschmort, die geräucherte Schweinshaxe wird durch ein Specköl ersetzt und dazu hab ich als kreative Komponente den Tartar vom Krebs, denn ich mag in der Küche ganz besonders die Kombination von Land und Meer”, verriet Matteo Metullio, der in der Piz Arlara Hütte war.

Der dritte Sternekoch aus Alta Badia ist schließlich der Chef des Restaurants La Stüa de Michil im Hotel La Perla in Corvara. Sein Rezept umfasst ein Carpaccio vom Biorind mit einer Creme von der Petersilienwurzel, Artischocken in Öl und Scheiben vom Roggenbrot. Für dieses Gericht wurde Fleisch von den Biorindern von Otto Pitscheider ausgewählt, dem Wirt der Bamby Hütte, wo diese Spezialität dann auch serviert wird.

Zu den Gastköchen gehört Claudio Sadler, Präsident der Le Soste, der Vereinigung der besten italienischen Sterneköche. In der I Tablá Hütte tischte der Küchenchef des Zweisterne-Restaurants Sadler in Mailand ein Schnitzel vom Stockfisch mit Prosecco, getrockneten Oliven und Polenta vom Storo Mais auft. “Mein Rezept trägt der kulinarischen Tradition des Veneto und Trentino Rechnung. Dabei hab ich sowohl den Prosecco als auch die Polenta mit eingebunden, eine Referenz an meine Heimat.”

Giancarlo Morelli, vom Restaurant Pomiroeu in Seregno (MB), das einen Michelinstern verleihen bekommen hat, präsentierte in der Bioch Hütte sein Gericht,  ein Tortello vom Buchweizen, Bitto Käse, Biokartoffeln, ein leicht angeräucherter Zwiebelfond und krokante Pfifferlinge. “Dieses Gericht aus der lombardischen Küche ist sehr typisch für unsere Bergregion. Das Mehl vom Buchweizen mit seiner antiken Tradition, der Bitto Käse und die Biokartoffeln von unseren Bauern, die Zwiebeln mit dem dezenten geräucherten Ton und dann die Pfifferlinge, die dem Gaumen den knackigen Genuss verleihen”, erzählte Giancarlo Morelli über sein Rezept.

Zu jedem dieser Gerichte haben die Küchenchefs einen Wein aus ihrer Region ausgewählt. Dazu gibt es jeweils eine Empfehlung der Südtiroler Sommeliers zu dem Gericht.

Bei der GOURMET SKISAFARI machten die Skifahrer von Hütte zu Hütte eine Reise durch die Küche Italiens und liesen sich in jeder Hütte die Gerichte der Sterneköche servieren. Dabei hatten sie auch die Möglichkeit, die Küchenchefs persönlich kennen zu lernen, sich mit ihnen zu unterhalten und den einen oder anderen Geheimtipp zu erhalten.

Wer an diesem Tag verhindert war, der kann dennoch diese fünf Gerichte genießen und dazu auch die neun restlichen Kreationen der Spitzenköche kennen lernen. Sämtliche Gerichte werden in den 14 Hütten während der Wintersaison bis zum 12. April zubereitet.

Auch in dieser Saison spielt der Südtiroler Wein wieder eine wichtige Rolle. Zum Genuss kommt noch eine ganz besondere Gewinnchance. Wer zwischen dem 14. Dezember und dem 12. April in einer der beteiligten Skihütten ein Glas Südtiroler Wein trinkt, kann bei einer Verlosung teilnehmen, deren Hauptgewinn eine Kollektion mit 100 Flaschen der besten Südtiroler Weine ist.

Und wer dazu noch seine ganz persönlichen önogastronomischen Erlebnisse am schönsten erzählen kann, für den gibt es noch ein Überraschungsgeschenk. An dieser Initiative können nur Erwachsene teilnehmen.

 
Info: www.skiworldcup.it , Telefon +39 0471 830161





Hotelpakete für ein Wochenende