Ron Prohibido – der verbotene Rum


Ab sofort gibt es exklusiv den „verbotenen“ Rum aus Mexiko bei Sierra Madre. Rum war zur damaligen Zeit auch bekannt als „Chinguirito“, der aufgrund der Prohibition bis 1796 in Mexiko verboten war. Angelehnt an der Prohibition bekam dieser einmalige Rum auch den einmaligen Namen Ron Prohibido, der treffender nicht sein könnte.


Die Prohibition bis 1796 Neu-Spanien / Mexiko

In Mexiko-Stadt und im Umland durften nur Messwein, Mezcal, Aguardiente und weißer Pulque hergestellt werden. Das unter dem Namen Chinguirito oder Habanero bekannte Getränk war aus moralischen und gesundheitlichen Gründen verboten worden, da unter dem Einfluss dieses Getränks die Konsumenten nach seiner Einnahme großen und verheerenden Schaden an der Gesellschaft angerichtet haben sollen.

Das Gericht hat daraufhin entschieden, dieses Getränk zu verbieten und diejenigen, die es zu sich nehmen, mit hohen Geldbußen zu belegen und zu damit hart zu bestrafen. Es ging sogar so weit, dass Spanische Bürger, die dieses Getränk konsumierten, ihre Eigentumsrechte verlieren und verbannt werden konnten.

Wäre es zum Beispiel zu einer Beschwerde gekommen im Hinblick auf den Konsum dieses Getränks, hätte es eine umfangreiche Untersuchung durch die Behörden gegeben. Bemerkenswert war auch, dass nicht nur die Hersteller, sondern auch Wirte, Zuckerrohrbauern und Destillerien bestraft werden konnten. Sogar Bürger, die nicht spanischer Herkunft waren, wurden nach dem Konsum von Chinguirito ausgepeitscht.

Das Kolonialgesetz verbot die Herstellung irgendeines Produkts, durch das sich die Steuereinnahmen von Spanien verringert hätten. Die Behörden konnten und haben Hersteller von Chinguirito verfolgt. Wer dieses Gesetz brach, wurde von der Katholischen Kirche exkommuniziert.


Marques de Cuba - Der verbotene Rum

Bis zum Jahr 1700 erreichten Schiffe, die mit spanischen Produkten vollgeladen waren, die Kolonien der Neuen Welt. In Fässern gelagerter süßer Wein erfreute sich großer Beliebtheit. Die Fässer wurden nach der Verwendung geleert. Sie wurden mit Chinguirito gefüllt, dem in Mexiko produzierten Rum, und nach Spanien zurückgeschickt.

Der Rum in den für den süßen Wein vorgesehenen Fässern reifte während der Rückreise nach Spanien, nahm den Geschmack und den Duft dieser Fässer an und erhielt dadurch ganz besondere Eigenschaften. Das Produkt, das sich daraus ergab, erlangte in Spanien große Beliebtheit, und die lokalen Hersteller sahen es als eine Bedrohung für den Vertrieb ihrer eigenen Produkte an. Als Folge verbot der König von Spanien die Herstellung dieses Rums in der Neuen Welt. Chinguirito war auch unter dem Namen Habanero bekannt, was darauf zurückzuführen ist, dass der letzte Aufenthalt auf der Rückreise nach Spanien in Habana, Cuba stattfand.


Ron Prohibido - Moderne trifft Geschichte

Bei Ron Prohibido handelt es sich um einen handwerklich hergestellten Premium-Rum, der gemäß dem Solera-Verfahren zwölf Jahre lang reifte. Seinen ausgeprägt süßsaurer Geschmack erhält er durch die Kombination von Rumsorten verschiedener Reifungsgrade und die Abrundung mit einem Hauch von Rosinenwein. Diese Mischung führt zu einem breiten Spektrum köstlicher Aromen und Geschmacksnoten.

Auge:Leuchtend dunkelbraune Farbe mit einem leichten roten Akzent. Nase: Der erste Duftanklang ist süß und sehr intensiv mit Noten von Trockenfrüchten, Rosinen und Pflaumen. Das Aroma umfasst ein breites Spektrum: Vanille, Holz, Walnuss, Butter, Schokolade und Kaffee. Gaumen: Rosine, Pflaume, Nussbaumholz mit Anklängen von Schokolade und Kaffee. Abschluss: Lang anhaltend und seidenweich.

Hotelpakete für ein Wochenende